Miniphänomenta

Miniphänomenta vom 31.08.2009 - 04.08.2009

Liebe Eltern!

Die Landesvereinigung der Arbeitgeberverbände NRW fördert mit ihren Mitgliedsverbänden die mathematisch - naturwissenschaftliche Bildung in Grund- und Realschulen mit knapp einer Millionen Euro.

Ein Projekt ist die Miniphänomenta für Grundschulen.

Vom 31.08.2009 - 04.09.2009 hatten wir die Miniphänomenta an der Preinschule. Bei der Miniphänomenta handelt es sich um 23 spannende und einfache Experimente für den Schulflur und das Klassenzimmer, die von der Universität Flensburg unter Leitung von Prof. Dr. Lutz Fisser entwickelt und wissenschaftlich erprobt wurden.

In unserer Preinschule machten die Kinder mit diesen Stationen direkte sinnliche Erfahrungen und entdeckten so spielerisch naturwissenschaftliche Phänomene wie Magnetismus, Pendelkräfte, Optik und  Akustik.

Auch alle Eltern hatten am 01.09.2009 die Gelegenheit, sich mit den interessanten Dingen, von denen Ihre Kinder sicher schon erzählt haben, selbst vertraut zu machen. Es wurde herzlich eingeladen, zusammen mit den Kindern die Ausstellung zu besichtigen und selbst zu experimentieren.

In der Presse wurde von der Ausstellung in der Preinschule berichtet.

Wer sich noch genauer über die Miniphänomenta informieren möchte, kann es im Internet über folgende Links versuchen:

Wer noch mehr Interesse hat, kann die Phänomenta in Lüdenscheid besuchen, Infos gibt es hier: www.phaenomenta.de/Luedenscheid.

Peter Drieschner
Initiator der "Miniphänomenta an der Preinschule"

Aktualisiert: 06.01.2017

Seite drucken